Staatliches Banditentum der USA im Nahen Osten

Nach den offiziellen Verlautbarungen aus Washington unterhalten die USA noch US-Truppen in Syrien, um die Ölquellen vor „islamistischen Terroristen oder anderen destabilisierenden Akteuren“ zu schützen.

Zu den „destabilisierenden Akteuren“ zählen die USA allerdings auch die legitime syrische Regierung. Das ist eine offen zugegebene Verhöhnung des Völkerrechts, denn die US-Truppen befinden sich gegen den Willen der legitimen Regierung im Land und maßen sich an, das Öl der Kontrolle der Regierung zu entziehen. Doch damit nicht genug.

Im November 2019 äußerte der ehemalige US-Präsident Trump bei einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan unverblümt, dass die USA das syrische Erdöl konfiszieren: „Wir behalten das Öl, wir haben das Öl, das Öl ist sicher, wir haben Truppen nur für das Öl zurückgelassen.“

Die Ölfelder zu „besetzen und unter Kontrolle zu bringen“, sei nichts anderes als „internationales Gangstertum“, kritisierte das russische Verteidigungsministerium damals. Jedenfalls sprach Trump offen aus, dass es nicht um Menschenrechte und Demokratie geht, wie so oft behauptet. Immer wieder werden großen Tanklastwagen-Kolonnen nahe der Grenze zum Irak gesichtet; das US-Militär bringt das Öl außer Landes.

Auch im Irak plünderte man. Der „Spiegel“ meldete am 19.7.2003 („Frühes Interesse am irakischen Öl), dass sich der damalige US- Vizepräsident Dick Cheney, ehem. CEO von Halliburton, offenbar schon weit vor dem Irak-Krieg 2003 für die Ölvorkommen des Landes interessiert hat.

Schon im März 2001 hat seine Energie-Arbeitsgruppe demnach detaillierte Informationen über die irakische Ölindustrie zusammengetragen. Der Dokumentarfilm „Iraq for Sale“ zeigt die unglaublichen Machenschaften und Geschäfte einzelner Konzerne mit der US-Armee im zerstörten Land nach dem US-Einmarsch. Der Ölriese Halliburton bekam dann auch nach der Eroberung des Irak ohne öffentliche Ausschreibung Exklusivverträge von der US-Regierung. Das sind nur zwei Beispiele, wie sich die angeblichen Vertreter einer regelbasierten Weltordnung in Wirklichkeit verhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben