Ukrainekrieg gegen Russland für den Beitritt in die Nato

Oleksiy Arestovych, ein ehemaliger Geheimdienstoffizier und aktueller Berater des Präsidialamts der Ukraine, erklärt in einem Interview aus dem Jahre 2019 die Notwendigkeit für den Ukrainekrieg gegen Russland, um der Nato beitreten zu können.

Ukraine kann nicht neutral bleiben und muss sich entweder Russland oder dem Westen zuwenden

Arestovych äußere sich in einem Interview aus dem Jahre 2019 über die Lage der Ukraine und welche Möglichkeiten für die Zukunft des Landes vorhanden sind. Dabei ging er darauf ein, dass es für die Ukraine unmöglich sei, neutral zu bleiben. Es gäbe nur zwei Möglichkeiten. Entweder die Hinwendung zu Russland oder zum Westen. Ersteres sieht er nicht als sinnvoll aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit. Aus diesem Grund, muss sich die Ukraine dem Westen zuwenden und den Beitritt in die Nato herbeiführen. Dies ginge nur mit einem großangelegten Krieg gegen Russland. Ansonsten würde die Ukraine nach 10-12 Jahren von Russland absorbiert werden. Natürlich müsse der Krieg geschehen, bevor Ukraine der Nato beitritt, damit eine direkte Konfrontation mit der Nato vermieden wird. Auch das Jahr sagte Arestovych genau voraus. Die kritischen Jahre seien 2021/22. Es könnte aber insgesamt zu drei Kriegen mit Russland in den nächsten 10 Jahren kommen.

Arestovych prognostizierte außerdem die starke Unterstützung des Westens für die Ukraine

Arestovych äußerte sich außerdem darüber, dass in dem Konflikt mit Russland, die Ukraine sehr aktiv von dem Westen unterstützt werden würde. Sei es durch Waffen, Ausrüstung, Hilfen, neuen Sanktionen gegen Russland oder dem möglichen Eintritt in die Nato. Die Prognosen für den Ukrainekrieg, die er aufgestellt hat, sind haargenau so eingetroffen. Und sicherlich wird er nicht der Einzige gewesen sein, der diese Informationen hatte. Doch solche Informationen, werden natürlich der breiten Masse vorenthalten.

Hier wird der Verlust von unschuldigen Menschenleben bewusst in Kauf genommen, um die eigenen politischen Interessen durchzusetzen. Zudem sollen außenstehende Länder, wie Deutschland solch einen Krieg mitfinanzieren und den eigenen Wohlstand aufgeben. Schon jetzt bereiten die steigenden Strom- und Gaspreise vielen Menschen große Sorgen.

Deutschland steht wie immer in der Mitte zweier Fronten. Auf der einen Seiten der böse Russe und auf der anderen Seite der große Bruder die USA, die die deutsche Politik maßgeblich beeinflusst. Genauso wie jedes andere Land seine eigenen Interessen durchsetzen will, sollte auch die deutsche Politik langsam aufwachen und eine wahre Unabhängigkeit anstreben. Eine Unabhängigkeit, in der man bereit ist anderen unterdrückten Völkern aus ehrenhaften Gründen zu helfen und nicht, um andere Länder zufriedenzustellen.   

Ukrainekrieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben